Kategorie-Archiv: Audio

Alles über Audio, Musik und Sound

MacBook Subwoofer

Bassjump Subwoofer Macbook

Also eigentlich sind die eingebauten Lautsprecher eines MacBooks oder MacBook Pros gar nicht mal so schlecht. Doch was tatsächlich fehlt, ist Bass. Dafür hat TwelveSouth jetzt diese kleine Box entwickelt. Mit dem “Bassjump” – dem Subwoofer fürs Macbook – wird der Klang erst so richtig fett. Mithilfe einer Software lässt sich der Basssound ganz nach Geschmack einstellen und die Lautstärke regulieren. Angeschlossen wird der “Bassjump” an den USB-Port des Rechners. Kostenpunkt: bassige 80 Dollar.

Twelve South

 

Lippenstick

Sony Mp3 Player-1

MP3-Player, die kaum größer als ein Lippenstift sind, präsentiert Sony mit der Walkman NW-Reihe. Als 4-GB, 2-GB- oder 1-GB-Variante erhältlich, können die Flash-Player ATRAC-, MP3-, WMA- und AAC-Files abspielen. Bei kopiergeschützten WMAs und AACs versagt der Walkman jedoch seinen Dienst. Die Walkmänner verfügen über ein kleines 3-Zeilen-OLED-Display, das neben Titelinfos, Bedienung auch Coverart darstellen kann. Gesteuert wird der Player über ein paar winzige Knöpfe an der Seite des Gerätes. Vorerst nur in Japan ist der farbenfrohe MP3-Player-Stick für ab ca. 120 Euro erhältlich.

Sony Japan

MP3-Kitty

Die Welle in Form einer Katzengestalt rollt mittlerweile schon 30 Jahre über Japan. Fast schon täglich sprudeln neue Harokiti – hierzulande bekannt als Hello Kitty – Produkte aus den Fabrikhallen von Sanrio. Diesmal gibt es den offiziellen Hello Kitty MP3- und WMA-Player. Neu an diesem Hello Kitty-Player ist, dass sich die Beine und Arme als Bedienknöpfe betätigen.

Sanrio

Kencore

Kenwood Core A55

Klein aber laut. Der “Prodino” oder auch “Core-A55″ ist ein Mini-Verstärker mit Boxen für SD-, SDHC-, miniSD-, microSD- und microSDHC-Karten. Der “Prodino” unterstützt sowohl MP3-Dateien, WMA- und AAC-Files. Zudem besitzt der kleine Brüllwürfel einen USB-Anschluss für den PC. Die Lautsprecher haben eine Ausgangsleistung von 10 Watt pro Box und das bei einem Frequenzumfang von 100Hz bis 2kHz. Kostenpunkt: brüllende 360 Dollar.

Press Release