Stuxnet. Anatomie eines Windows-Wurms.

Stuxnet ist der bisher gefährlichste Computerwurm für Windows Allerzeiten und zudem schrecken sämtlicher Regierungen. Ziel von Stuxnet ist nicht das Aufbauen eines schnöden PC-Botnetzwerkes oder das versenden von SPAM-Mails über infizierte Microsoft-Rechner. Dieser Wurm dringt tief in Systeme ein, die sich zum Beispiel in Atomkraftwerken, Steuerungssystemen, Industrieanlagen befinden, und kann deren Überwachung und Steuerung übernehmen. Dabei bedient sich der Wurm der etlichen und teilweise unbekannten Sicherheitslücken der Microsoft-Betriebssysteme. Aufgrund der Rootkit-Infizierung und seiner Komplexität arbeitet Stuxnet sogar weitestgehend im Dunkeln. Wie genau dieser Wurm funktioniert und welche Auswirkungen eine weitere Verbreitung haben kann, zeigt dieses Video von Patrick Clair.

USB-Stifthalter-Hub

Usb-Penholder

Einen Stifthalter kennen Sie schon und einen USB-Hub sicherlich auch. Aber kennen Sie schon den USB-Stifthalter-Hub? Der “USB Pen Holder” von Phatphones vereint gleich beide Dinge in einem Gadget. Damit lassen sich vier USB-Geräte und einige Kugelschreiber, Stifte oder Nagelfeilen sinnvoll auf Ihrem Schreibtisch verstauen. Kostenpunkt: Sinn stiftende 15 Euro

USB Pen Holder-Desk Comrade

Eine coole Maus …

… ist im wahrsten Sinne des Wortes die “AirFlo“ von Nyko. Gegen triefenden Handschweiß sorgt ein in dieser optischen Maus eingebauter Ventilator. Für zusätzlichen Halt sorgt eine Gummigrip-Oberfläche. Die “AirFlo“ ist perfekt für all diejenigen, die gerne mal was Heißes auf dem Schirm haben und dabei ein kühles Händchen bewahren wollen.

Nyko

Porno-Killer-Stick

Porno-Killer-Stick

Wollen Sie Ihren Chef mal so richtig ein auswischen? Dann besorgen Sie sich den “Porn Detection Stick”, melden sich am Computer Ihres Chefs an, klicken auf die EXE und starten das Suchprogramm. Dank eines ausgeklügelten Suchalgorithmus findet dieser Stick selbst gelöschte Schmuddeldateien auf sämtlichen angeschlossenen Festplatten. Nach dem Scanvorgang zeigt das Programm anschaulich das Ergebnis an. Ob Sie anschließend die Dateien löschen oder über den Account des Chefs an alle Mitarbeiter senden, bleibt Ihnen überlassen. Funktioniert natürlich nur auf Windows-Rechnern. Kostenpunkt: pornographische 100 Dollar.

Porn Detection Stick