Kategorie-Archiv: Lifestyle

Von Lifestyle-Themen bis Kurioses und Witziges aus dem Internet

Nein! Nein! Nein!

Verbotsschild nein no schild

Bitte nicht rauchen, bitte nicht telefonieren, bitte nicht essen, nicht den Rasen betreten, … Verbote gibt es überall, also warum nicht auch in den eigenen vier Wänden. Mit dem “No Sign” kann man sich jetzt selbst seine Verbote zusammenstellen. Dazu muss man einfach irgendetwas Verbotenes in das Schild klemmen und bei Nichtbeachtung denjenigen ungehemmt bestrafen. Kostenpunkt: strafbare 15 Dollar.

UncommonGoods

Product-Placement

Kinofilm Product-Placement

Das Platzieren von Produkten in Kinofilmen scheint eine erträgliche Einnahmequelle für Produzenten von Blockbuster zu sein. Da wird hin und wieder genüsslich an einer Cola genippt, das neueste Auto gefahren oder mit einem bekannten Handy telefoniert. Natürlich alles im Sinne des Handlungsstrangs, versteht sich. Einige dieser Produkt-Platzierungen ist jetzt What the Movie auf die Schliche gekommen und zeigt, wie heimlich sich Marken in den Film einschmuggeln.

WHAT THE MOVIE

Mist, es regnet!

Mist, Regen Regenschirm

Von wegen Klimaerwärmung und so. Statt Sonnenschein und warme Temperaturen gibt´s weiterhin Regen, Regen, Regen. Doch mit dem “Shit It’s Raining” Regenschirm gibt es jetzt die provokante und wasserdichte Antwort für alle Klimawandel-Skeptiker und Hobby-Klimaforscher. Gefertigt aus allerfeinstem Polyester und Baumwolle, die schon beim bloßen Ansehen 10 Kilo CO2 in die Atmosphäre bläst. Kostenpunkt: regnerische 45 Dollar.

Raindrops

Kaffeebecher-to-go

Kaffee Kaffeebecher to go Starbucks

Immerzu einen Kaffeebecher von Starbucks und Co. in den Händen zu halten, zeugt von Stil denken Sie? Vielleicht haben Sie sogar recht, aber dieses Hobby kann ganz schnell ins Geld gehen, denn wie wir alle wissen, sind Coffee-To-Go´s nicht gerade die billigsten «Erfrischungsgetränke» und bis zu 7 Euro für ein Tässchen Kaffee inklusive Becher zu zahlen, grenzt schon an Wucher. Doch mit dem “I am not a Paper Cup” könnte das Ganze jetzt wesentlich günstiger für Sie ausfallen. Dieser Becher ist statt aus Pappe aus Porzellan gefertigt und lässt sich beliebig oft, mit der eigenen Kaffeemaschine oder billigen Instantkaffees, nachbefüllen und sieht zudem einem Coffee-to-go-Becher zum Verwechseln ähnlich. Kostenpunkt: heißgetränkische 20 Dollar.

A+R Store