LG U990

Lg U990

Sehr schick und ein Zwischending aus Digitalkamera, iPhone und Handy ist das neue “U900” von LG. Ausstattet ist das “U900” mit einer üppigen 5-Megapixelkamera, die über einen Bildstabilisator und über einen Autofokus verfügt. Das Objektiv des “U900” liefert die deutsche Firma Schneider Optische Werke aus Bad Kreuznach und macht aus dem schicken Schwarzen eine ansehnliche Digitalkamera mit Handyfunktion. Zudem lassen sich mit dem UMTS-Handy Videos mit bis zu 120 Frames pro Sekunde aufzeichnen und auf den internen 170 MB Speicher sichern. Auf der Vorderseite des “U900” prangt ein 240 x 400 Pixel Touchscreen-Display, dass ähnlich wie beim iPhone oder dem Prada funktioniert und sich nur mit den Fingern bedienen lässt. Natürlich kann das “U900” auch als MP3-Player und Multimedia-Box benutzt werden. Ab Herbst soll das “U900” in den Handel kommen, Preis bislang unbekannt.

LG Electronics

Einskommasiebenmillionen-Euro-iPhone

iPhone 3G King Button

Wir hatten schon das 120.000 Dollar-iPhone, eines mit Brillanten und etliche Varianten mit teuren Cases und Taschen. Doch dieses iPhone schlägt buchstäblich dem Portemonnaie den Boden aus. Denn das “Apple iPhone 3G Kings Button” ist mit sage und schreibe 139 Diamanten bestückt und aus purem 18-Karat-Gelbgold, -Weißgold und -Rosengold gefertigt. Und statt dem schlichten Homebutton prangt auf dem Handy ein riesiger Diamant mit einem Gewicht von 6,6 Karat. Ob T-Mobile wohl bereit ist, dieses Handy subventionieren? ;-) Kostenpunkt: 1.790.000,00 Euro.

peter aloisson”

 

Palm Pre und Käse

Nicht, dass das neue “Palm Pre” Käse ist, selbst iTunes versteht sich mit dem Pre hervorragend und scheint bis auf ein paar kleine Ungereimtheiten ein würdiger iPhone-Konkurrent zu sein. Aber etwas was das iPhone nicht kann, kann wiederum das Pre bestens. Nämlich Käse schneiden. Wie eindrucksvoll in diesem Video bewiesen wird. Doch das Ungewöhnlichste in diesem Video ist der amerikanische Käse. Diese weiße, glänzende Masse, die mit Sicherheit kein Europäer in den Mundstecken würde, findet man hierzulande höchstens in Baumärkten oder als Belag einer 29 Cent Tiefkühlpizza beim Discounter.