Sony Ericsson P1i

Sony Ericsson P1I

Sony Ericsson präsentiert mit dem „P1i“ das neue Hosentaschenbüro im Smartphone. Das 17 mm dünne „P1i“ ist ausgestattet mit sämtlichen Funktionen eines Smartphones und soll darüber hinaus Bedienerfreundlicher sein als manch Konkurrenzprodukt. Das UMTS-Handy ist ausgestattet mit WLAN, einer 3,2-Megapixel-Kamera und verfügt über eine vollwertige QWERTZ-Tastatur und über ein Touchscreen mit Handschrifterkennung. Neben Powerpoint-, Excel- und Word-Dateien, kann das Symbian-Handy auch Mail, Web und MP3. Das „P1i“ kommt wahrscheinlich im 3. Quartal 2007 in den Handel und kostet ca. 599 Euro.

Sony Ericsson

Q9

Moto Q9

Mit dem neuen „Moto Q9“ stellt Motorola ein Handy vor, das bis zum Anschlag mit Funktionen und technischen Neuerungen gespickt ist. Das „Moto Q9“ besitzt eine komplette QWERTZ-Tastatur und ein großes 2,4-Zoll-Display. Statt via Touchscreen, lässt sich das „Moto Q9“ nur über Knöpfe und Tasten steuern. Betrieben wird es von Windows Mobile 6 und kann natürlich Termine, Adressen, Aufgaben und E-Mails verwalten, sowie sämtliche Office-Applikationen ausführen und via Internet-Explorer im Internet surfen. Das HSDPA-Handy wiegt satte 132 Gramm und funkt im UMTS-Netz und in den GSM-Netzen. Ab Juli soll das „Moto Q9“ in den Handel kommen. Kostenpunkt: prall gefüllte 399 Euro.

Motorola Media Center

Anhängsel

Anhaengsel

Hach, ist das nicht schön, wenn die Japaner zeigen, was für ein geselliges Völkchen sie sind und es immer und überall zum Ausdruck bringen? Jetzt kann man sogar sein Familien-Liebling (oder auch sich selbst) als Plastik-Anhängsel ans eigene Handy ketten. Dabei wird einfach ein Passfoto genommen, ausgeschnitten und dieses an der vorhergesehenen Stelle ins Püppchen geklebt, schon hat man seine persönliche Handy-Voodoo-Puppe. Das „StrapYa“ gibt es in traditionell japanischer Tracht oder als schnittigen Disco-Tänzer mit langen Beinchen und im Afrolook. Kostenpunkt: umgerechnet 10 Euro.

Rakuten

Nokia 6500 classic

Nokia 6500 Classic

Nokia ist wieder im Produktfieber. Mit dem Nokia 6500 classic bringt der finnische Mobiltelefonhersteller ein neues 3G-Handy / UMTS mit 1 GB Speicher, 2 Megapixelkamera und LED-Blitzblicht auf den Markt. Das superflache Nokia 6500 classic besitzt zudem einen integrierten Musikplayer und einen Mini-USB-Anschluss zum Abgleichen von Daten, Aufladen und Überspielen von Musik. Das Nokia 6500 classic wird im dritten Quartal 2007 in den Handel kommen und ca. 320 Dollar kosten.

Nokia

Handy-Stick

Samsung Sgh S4300 1 Screen

Der Erfindungsreichtum der Mobiltelefon-Branche kennt scheinbar keine Grenzen. Die Hersteller überschlagen sich förmlich in den Features ihrer Produkte und die Produktzyklen werden von Jahr zu Jahr immer kürzer.

Jetzt versucht Samsung mit dem SPH-S4300 den Markt neu zu erfinden. Das Telefon mit 1,3 Megapixel-Digitalkamera, UKW-Radio und MP3-Player ist so klein, dass es nicht als Handy mit MP3-Player verkauft wird, sondern als MP3-Player mit Handy.

Das SPH-S4300 misst gerade mal 86 x 49 x 21 mm und ist somit etwas größer als ein iPod shuffle. Ebenso wie der iPod shuffle besitzt das Samsung-Handy 1 GB nicht erweiterbaren Speicher.

Golem