Ricoh CX1

Ricoh CX1

HDR-Fotografie ist schon was Schönes und beeindruckend allemal. Doch bisher musste man, um einen hohen Dynamikumfang zu erreichen, mühsam eine komplette Belichtungsreihe erstellen. Einfacher geht es mit der neuen „CX1“ von Ricoh. Diese Digitalkamera besitzt ein 7,1x-Objektiv mit einer Brennweite von 28-200 mm. Die Auflösung der „Ricoh CX1“ beträgt 9-Megapixel und kann bis zu vier Fotos pro Sekunde knipsen. 120 Bilder schafft die Kamera sogar bei einer niedrigeren Auflösung. Dadurch, dass die Kamera so schnell hintereinander Fotos aufnehmen kann, lassen sich auch HDR-Aufnahmen realisieren. Innerhalb eines Motivs werden gleich mehrere Belichtungsreihen vollkommen automatisch aufgenommen und zu einem HDR-Bild zusammengefasst. Der dadurch erreichte Dynamikbereich umfasst fast sämtliche Nuancen des Lichtes und ist äußerst detail- und kontrastreich. Ab März soll die „Ricoh CX1“ im Handel erhältlich sein. Kostenpunkt: scharfe 370 Euro.

Ricoh

Bassröhre

Bass Lautsprecher FX3022

Klein, aber maximal. Wenn Sie es auf Ihrem Schreibtisch mal so richtig krachen lassen wollen, sollten Sie sich einmal dieses Lautsprechersystem von Altec Lansing ansehen. Die Lautsprecher des „Expressionist BASS FX3022“ verfügen jeweils über einen eigenen 4-Inch-Subwoofer sowie einen 1,5-Inch-Treiber, der für kristallklaren Sound sorgt. Dadurch, dass der separate Subwoofer entfällt, findet der „Expressionist BASS FX3022“ auch auf kleinen Tischen ein lautstarkes Plätzchen. Ab Oktober sind ist der „FX3022“ beim Sounddealer erhältlich. Kostenpunkt: bassige 130 Euro.

Altec Lansing

P-Mail

Papier E-Mail Paper-Mail

Pah! Papierloses Büro! Wer will denn so was? Für mehr sorglosen Umgang und weniger Umweltschutz sollte man ab sofort nur noch die „Paper E-Mail“ verwenden. Genau wie bei der richtigen E-Mail, finden sich auf diesem Schreibblock alle relevanten Felder, die man für eine gepflegte E-Mail so braucht. Nach Ausfüllen der „Paper E-Mail“ einfach die Nachricht per Post-Paket an den Adressaten versenden und auf baldige Antwort hoffen. Kostenpunkt: mailige 3,99 Dollar.

ThinkGeek

 

Luxus-Player

Die fantasievollsten MP3-Player kommen derzeit aus dem Hause Signeo. Bereits der Signeo SN-A 800 sorgte mit seinem ungewöhnlichen Design für Aufruhe in der Szene. Das neueste Modell der japanischen Firma, der SN-A250, kommt als schlichtes aber stilvolles Gerät daher. Auf dem 31 Gramm leichten SN-A250 prangt ein OLED-Display, das nahtlos in das Gehäuse des Players integriert ist. Der MP3-Player unterstützt die Formate MP3 und WMA und besitzt ein eingebautes UKW-Radio. Erhältlich wird der SN-A250 in 256 MB und 1 GB sein.

Signeo