Pod-à-Porter

Pod-à-Porter Shuffle Halsband

Und es gibt doch intelligente Dinge für den iPod. Fernab von den abermillionen iPod-Accessoires sticht diese Idee ganz besonders hervor. Die Idee für dieses coole iPod-Shuffle-Halsband entwickelte Designer Michiel Cornelissen. Selbst die Konstruktion ist sehr einfach und smart durchdacht. So werden der Player und Kabel einfach in den Bügel geklemmt und der Bügel schlicht um den Hals gelegt. Erhältlich ist das Pod-à-Porter in fünf verschiedenen Farben. Kostenpunkt: eingehalste 27 Dollar.

pod a porter

Ich bin ein Star …

Photofunia Ralph Simpsons

… schaut euch das an! Sie mit Ihrem Gesicht auf dem T-Shirt eine lasziven Angela Jolie, als Schlagzeile in der Tageszeitung oder im Büro von Putin? Als Kunstwerk im Museum oder sogar auf einem Geldschein? Als Superman, Weihnachtsmann und im Fernsehen? Was Sie niemals für möglich gehalten haben, wird jetzt scheinbare Realität mit Photofunia. Denn dort laden Sie einfach Ihr Bild hoch, suchen sich eine Vorlage aus und finden sich auf eine der zahlreichen Szenen und Motiven wieder – von witzig bis skurril, von supersüß bis unglaublich.

[slider title=”… weiterlesen “]

Photofunia Ralph Simpsons

photofunia-4.jpg

photofunia-3.jpg

photofunia-1.jpg

photofunia-7.jpg

photofunia-6.jpg

PhotoFunia

 [/slider]

Hausschalter

Schalter

Wäre es nicht cool, einfach nach Hause zu kommen, einen Schalter zu drücken um alle Lampen, Elektrogeräte und sonstige Stromfresser mit nur einem Klick einzuschalten? Als passionierter Stromverschwender und Antiköko-Aktivist wäre genau dieser Schalter etwas für Sie. Der “House-off Switch” von Designer Jack Godfrey Wood ist eigentlich dafür gedacht, Strom zu sparen. Aber mit einer gehörigen Portion bösen Willens könnte aus dem “House-off Switch” auch ein Scheiß-drauf-Switch werden.

House-off Switch

Frühstück bei Newton

Newton's Breakfast

Wäre Sir Isaac Newton noch am leben, könnte er Ihnen bestimmt ein paar aufschlussreiche Details über das Gravitationsgesetz, der universellen Gravitation und der Bewegungsgesetze auftischen und Sie würden nicht ein Wort verstehen. Würden Sie aber mit dem einstigen Physiker, Mathematiker, Astronom, Alchemist, Philosoph und Verwaltungsbeamten zu frühstücken, könnte er Ihnen anhand dieses Kugelstoßpendels eindrucksvoll die Grundzüge der kinetischen Energie erläutern.

Newton’s Breakfast